Krippe

Der Jahresplan für die Kinderkrippe

Ein Tag bei uns in der Krippe

7:15 – 7:30 Uhr

Morgenkreis, hygienische Gewohnheiten

7:30 – 8:15 Uhr

Frühstück, hygienische Gewohnheiten

8:15- 10:45 Uhr

Spiel-und Lernangebote (tägliche Angebote), sowie Aufenthalt im Freien, hygienische Gewohnheiten

10:45 – 11:45 Uhr

Mittagessen, hygienische Gewohnheiten, Vorbereitung zum Schlaf

11:45 – 14:45 Uhr

Mittagsschlaf/Ruhephase, hygienische Gewohnheiten und Vesper

Ab 14:45 Uhr

Spiel der Kinder im Raum oder im Freien

Diese Zeiten verstehen sich als flexibel und individuell veränderbar.

Eingewöhnung

Eltern und Kind werden in einem Vorgespräch mit der Pädagogische Fachkraft, der Einrichtung und der zukünftigen Gruppe sowie dem Tagesablauf bekannt gemacht. Unter Berücksichtigung der  Bedürfnisse des Kindes und der Eltern (Orientierungszeit: 14 Tage in Anlehnung an das Berliner Eingewöhnungsmodell) wird die Eingewöhnung  flexibel  gestaltet.

In den ersten Tagen wird das Kind in Begleitung der Eltern einfühlsam mit der Gruppe vertraut gemacht.

Die Pädagogische Fachkraft stellt einen emotionalen Kontakt zum Kind durch Beobachtung und Spiel her.

Die Eltern informieren die Pädagogische Fachkraft über die Besonderheiten und den Entwicklungsstand des Kindes.

Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Kindes trennen sich die Eltern nach Absprache anfangs nur für einige Minuten und zum Ende stundenweise vom Kind

Es findet ein täglicher Informationsaustausch über den Verlauf der Eingewöhnungsphase statt.

  • Gestaltung einer sanften Eingewöhnungsphase in Begleitung der Eltern
  • Kleine Altersmischung (0 – 3 Jahre) mit  je zwei pädagogischen Fachkräften
  • Im Mittelpunkt unseres pädagogischen Planens und Handeln stehen die Interessen und Bedürfnisse der Kinder
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern
  • Erlernen von Kompetenzen und Miteinander-Regeln
  • Beginn der Selbständigkeitserziehung
  • Wonneproppenfest für die Kleinsten
  • Vorbereitung der Kinder auf den Übergang in den Kindergarten